Positionen

Sicheres Nachtleben für alle

Contrapunkt
20. Februar 2022

Maurice Kumar hat als Teil des Kulturkollektivs ContrApunkt hat in einem Kooperationsprojekt mit Studierenden der Sozialen Arbeit am MCI eine Broschüre herausgebracht, die sich an Veranstalter*innen und Clubbetreiber*innen richtet, damit Ausgehen sicherer für alle wird. Dabei ist auch viel Wissen und Erfahrung aus unserem club:against:reality eingeflossen.


„Das Nachtleben zu genießen ist für viele Menschen ein zentraler Bestandteil ihres Lebens. Lange Gespräche in Bars, durchtanzte Nächte in Clubs zu erleben, ist daher ein Kontrapunkt zu den alltäglichen Lohnarbeitsmüh(l)en. Die Orte, die nachts aufgesucht werden, zeichnen sich durch besondere kulturelle Angebote aus, welche tagsüber nicht erlebbar sind. Jedoch ist das Nachtleben nicht immer und nicht für alle das Gleiche. Gewalterfahrungen, sexuelle Übergriffe, Diskriminierungen und Ausgrenzungen können auch Teil des Nachtlebens sein. Doch können Clubbesitzer:innen, Barbetreiber:innen und Veranstalter:innen aktiv Einfluss nehmen, indem sie sich mit Aspekten des Themas  auseinandersetzen und so dazu beitragen, dass mehr Sicherheit geschaffen wird und ein schöneres Ausgehen in der Nacht erlebt werden kann.

Daher haben die Drogenarbeit Z6, das Tiroler Frauenhaus, Frauen gegen Vergewaltigung und die Innsbruck Club Commission in Kooperation mit Studierenden der Sozialen Arbeit am MCI die Broschüre „Nightlife - Sicheres Nachtleben für alle" ausgearbeitet. Diese Broschüre für Veranstalter:innen und Clubbetreiber:innen beinhaltet Tipps und Tricks sowie Antworten zu Fragen wie: Was ist bei Konzeption und Aufbau einer Veranstaltung oder bei der Planung eines Clubs zu beachten? Welche Club- und Veranstaltungsphilosophie möchte ich als Veranstalter:in vertreten? Oder aber auch: Wie kann ich meinen Gästen einen sichereren Heimweg ermöglichen? Die Broschüre versteht sich als Werkzeug, das die wichtigsten Punkte zum Thema Sicherheit im Nachtleben anspricht. Sie soll praktisches Wissen vermitteln und dadurch zur Reflexion über die eigenen Veranstaltungen anregen.

Diese Broschüre kannst du ab sofort über die Innsbrucker Club Commission, die TKI und die Drogenarbeit Z6 gratis beziehen. Vielleicht findest du als etablierte oder auch als neue Veranstalter:in Tipps und Antworten auf Fragen, die du dir schon des Öfteren gestellt hast.“

Onlinelink zur Broschüre "Sicheres Nachtleben für alle"

Kategorie: Positionen